Innovative Beratung zur Verbesserung der Teilhabe Älterer am Arbeits- und gesellschaftlichen Leben

Header Bild

Fachtag "Innovative Beratung Älterer in der Metropolregion Rhein-Neckar"

Der Fachtag des Projekts INBeratung findet am 05. März 2018 an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit statt. Herzlich eingeladen sind Beraterinnen und Berater aus der Metropolregion Rhein-Neckar sowie Verantwortliche aus Politik, Administration und Verbänden in der Region.

Das Programm können Sie hier herunterladen.

Innovative Beratung zur Verbesserung der Teilhabe 55+

Die Rolle und Situation älterer Menschen hat sich in unserer Gesellschaft stark verändert. Während früher Ältere als (ökonomische) Belastung gesehen wurden, gibt es heute ein Umdenken, unter anderem angeregt durch die Forschung zum "lebenslangen Lernen". Zunehmend wird versucht, ältere Personen länger im Arbeitsleben zu halten. Für arbeitslose Ältere ist die Integration in den Arbeitsmarkt aber weiterhin schwierig.

Eine Beratung wird zudem oftmals auch bei dem Übergang in den Ruhestand oder von Personen, die sich bereits darin befinden, gewünscht. Wie kann man einen "aktiven Ruhestand" gestalten? Welche Besonderheiten müssen bei einer Beratung von älteren Personen berücksichtigt werden, welche Bedürfnisse und Kompetenzen bringen sie mit? Wie können Institutionen diese Phase unterstützen und welche Angebote müssen ausgebaut werden? Wie müssen die Angebote gestaltet sein, damit die Zielgruppe diese nutzt?

Das Projekt INBeratung entwickelt ein Weiterbildungs-Curriculum für Beratungsfachkräfte, um diese auf besonders herausfordernde Beratungsfälle bei der Beratung von Personen 55+ vorzubereiten. Diese werden mit ausgewählten Praxispartnern gemeinsam pilotiert und evaluiert.

Ein bedarfsorientierter Ausbau zielgruppenspezifischer Angebote mit den Praxispartner und eine Intensivierung der Zusammenarbeit ist das zweite Kernelement des Projektes INBeratung.